Für Großeltern behinderter Kinder

Was keiner weiß: Großeltern von einem behinderten Kind sind doppelt betroffen. Zum einen, durch die Sorge um das behinderte Enkelkind und die daraus entstehenden Umstände und zum anderen, durch die Sorge um das eigene erwachsen gewordene Kind und die daraus entstehenden Hilfsmaßnahmen.
Manchmal hilft es die Sorgen zu teilen, Erfahrungen auszutauschen, miteinander ins Gespräch zu kommen und evtl. eine andere Sicht auf Dinge zu bekommen, die ausweglos erscheinen.
Wir sind Großeltern einer behinderten Enkeltochter und suchen Interessierte zur Gründung einer Gesprächsgruppe mit Menschen die etwas mit uns gemeinsam haben: Ein behindertes Enkelkind.
Einmal im Monat würden wir uns gern treffen zum gemeinsamen Austausch.

Wer Interesse daran hat kann sich bei der Selbsthilfekontaktstelle melden:
Kuphaltstraße 77, 18069 Rostock
Tel.: 0381-490 49 25
E.-Mail: info@selbsthilfe-rostock.de

Selbsthilfegruppe Schilddrüsenkrebs wird gegründet

Schicksalsgefährten, Leidensgenossen, Verbündete, Vertraute, Hilfe, Begleitung, Erfahrungsaustausch, Informationen durch den Bundesverband Schilddrüsenkrebs – all dies und noch vieles mehr möchte ich in einer Selbsthilfegruppe für Schilddrüsenkrebs-Betroffene zusammenführen.
Für die Gründung dieser Gruppe suche ich interessierte Mitstreiter.
Denn Selbsthilfe bedeutet, die eigenen Probleme selbst in die Hand zu nehmen und gemeinsam mit anderen Betroffenen aktiv nach einer Lösung zu suchen. Hierzu gehört, sich gegenseitig zu unterstützen, zu informieren, zu motivieren sowie Angehörige und Freunde einzubeziehen.
Kontakt über die Selbsthilfekontaktstelle unter Tel. 0381 4904925 oder direkt unter shg-rostock@sd-krebs.de
Ich freue mich auf einen regen Austausch!