Aktuelles und Termine der Selbsthilfekontaktstelle in Rostock

Wieder Treffen der Krebsselbsthilfegruppen in der Universitätsmedizin Rostock

Durch die Corona-Pause konnte das Treffen im Mai 2020 leider nicht stattfinden, umso mehr freuen wir uns, dass die onkologischen Selbsthilfegruppen sich am 11.08.2020 wieder im Onkologischen Zentrum der Universitätsmedizin treffen können.
Selbstverständlich tragen alle Anwesenden einen Mund-Nasen-Schutz und halten einen Mindestabstand von 1,50 Meter ein. Deshalb wird nur ein*e Vertreter*in jeder Selbsthilfegruppe erwartet.
Es wird bei diesem Treffen gehen um:
– die Vorbereitungen des 3. Rostocker Krebs-Selbsthilfe-Tages und
– das Onkologisches Selbsthilfe-Netzwerk Rostock.

Selbsthilfegruppen treffen sich wieder

Die Selbsthilfegruppen nehmen nach und nach ihre Tätigkeit wieder auf.
Für alle Gruppen, die sich demnächst wieder treffen, gelten für die Zusammenkünfte Auflagen, die das Gesundheitsamt folgendermaßen zusammengefasst hat:

Selbsthilfegruppen und therapeutische Gruppenangebote

Selbsthilfe und therapeutische Gruppenangebote, die das Merkmal der Daseinsfürsorge erfüllen, das heißt öffentliche, organisierte Hilfstätigkeiten anbieten, die zur Unterstützung in Notsituationen oder besonderen Lebenslagen signifikant beitragen, sind nach § 8 Abs. 2 Zweite-Corona-Übergangs-LVO MV vom Veranstaltungs- und Versammlungsverbot § 8 Abs.1 ebd., befreit, wenn folgende Auflagen erfüllt werden:

1. Die Einhaltung des erforderlichen Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen den Personen ist durchgängig gesichert.

2. Die Gruppengröße übersteigt nicht eine Teilnehmer_innenanzahl von 10 Personen (alles darüber hinaus erschwert die Kontaktnachverfolgung eines positiven COVID-19 Falls)

3. Die gestiegenen hygienischen Anforderungen werden beachtet.

4. Der Veranstalter empfiehlt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) für alle teilnehmenden Personen.

5. Kein Angebot von Speisen und Getränken.

6. Der Veranstalter führt Anwesenheitslisten nach den Vorgaben des § 8 Abs. 3 Zweite Corona-Übergangs-LVO MV. Diese muss mindestens Angaben von Vor- und Familiennamen, vollständige Anschrift und Telefonnummer enthalten und ist vom Veranstalter oder der Veranstalterin für die Dauer von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung aufzubewahren und auf Verlagen der Gesundheitsbehörde vollständig herauszugeben.

Bitte beachten Sie diese Vorgaben und bleiben Sie gesund.