Neue Selbsthilfegruppen ehrenamtlich moderieren

Selbsthilfegruppen gibt es zu den unterschiedlichsten Themen.
Menschen können in Selbsthilfegruppen mit anderen Betroffenen ins Gespräch kommen und ein offenes Ohr finden.
Für gewöhnlich funktionieren die Gruppen ohne Anleitung. Allerdings kann es gerade bei der Gründung einer neuen Gruppe eine große Hilfe sein, wenn die Gruppe ehrenamtlich moderiert wird.

Seit 2012 werden in der Hanse-und Universitätsstadt Rostock Ehrenamtliche erfolgreich für die Unterstützung neuer Gruppen eingesetzt. Weil die Nachfrage groß ist, sucht die Selbsthilfekontaktstelle Rostock aktuell neue Ehrenamtliche, die Lust haben, sich im Herbst als „In-Gang-Setzer*innen“ schulen zu lassen und Teil des ehrenamtlichen Teams zu werden.

Der zeitliche Aufwand für das Engagement liegt bei 2-6 Stunden im Monat. Die Schulung findet an drei Wochenenden, jeweils Freitagnachmittag und samstags, im norddeutschen Raum statt.

Interessierte sind am Dienstag, 25. Juni um 18.00 Uhr herzlich zu einem digitalen Infoabend unter diesem Link https://paritaet-nrw-org.zoom.us/j/9241200831?pwd=TDNmK0kyWEdndUUwbjI1ZU1IUzJGUT09  eingeladen.

Bei Fragen zum genannten Engagement steht die Selbsthilfekontaktstelle Rostock unter www.selbsthilfe-rostock.de und Tel. (0381) 4904925 gerne zur Verfügung.

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren.